Schlagwort-Archiv: Aufenthalt

Geduldete und Flüchtlinge erhalten eine begrenzte Aufenthaltserlaubnis

Um in einem Land offiziell leben zu können, ist es erforderlich, eine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten, da alles andere nicht dem Recht entsprechen würde und man zum Beispiel ohne diese Erlaubnis illegal in Deutschland sein würde. Menschen haben das Recht auf Asyl, sie haben das Recht darauf, in Würde leben zu können, und wenn dies in ihrer Heimat nicht möglich ist, dann fliehen diese Menschen in andere Länder und hoffen dort auf bessere Zeiten, bessere Zustände und respektablen Umgang mit Menschen. Ein Asylantrag ist der erste Schritt, den man machen muss, ohne diesen Schritt geht im ersten Moment gar nichts. Was folgt ist die eventuelle Duldung, die jedoch oftmals zeitlich begrenzt ist. Es gibt die befristete und unbefristete Aufenthaltserlaubnis, wobei die befristete bzw. begrenzte Aufenthaltserlaubnis für mindestens sechs Monate ausgestellt wird.

Weiterlesen →

Wann werden die Abschiebungsbescheide übergeben?

Wer als Flüchtling in Deutschland Asyl sucht, der hat gewisse Rechte und natürlich auch Pflichten. Eine Aufenthaltserlaubnis ist zunächst das Wichtigste, was aber noch nichts über den Asylantrag aussagt und nur eine reine Duldung bedeutet. Nach der Aufenthaltserlaubnis folgt das Asylverfahren, welches sich lange hinziehen kann und welches von einer gewissen Dauer geprägt ist. Menschen hoffen in dieser Zeit; sie hoffen, dass man ihre Notlage erkennt, dass man deutlich genug dargelegt hat, warum man aus seiner Heimat geflohen ist und warum man in Deutschland Asyl sucht. Doch immer wieder werden Abschiebungen vorgenommen, immer wieder gehen Bescheide heraus, die einen Aufenthalt in Deutschland nicht möglich machen. Für die Betroffenen ist dies ein schwerer Schicksalsschlag und viele verstehen auch die Welt nicht mehr. Abgeschoben, obwohl man ein Flüchtling ist und Angst in seinem eigenen Land hat?

Weiterlesen →

Ein dauerhaftes Bleiberecht erwirken

Die sogenannte Bleiberechtsregelung wurde im November 2007 verabschiedet. Da asylrechtliche Fragen in den Verantwortungsbereich der Bundesländer fallen, trat die Regelung in den unterschiedlichen Bundesländern zu verschiedenen Zeiten in Kraft. Das Bleiberecht betrifft Ausländer, die in Deutschland zwar legal, aber ohne Aufenthaltserlaubnis, nur mit einer sogenannten Duldung leben. Diese Duldung wird erteilt, wenn über den Asylantrag noch nicht endgültig entschieden worden ist. Das betrifft allerdings nur einen kleinen Prozentsatz der in Deutschland lebenden Ausländer.

Weiterlesen →