Deportation Cast – von Björn Bicker

Hiermit möchten wir Sie auf das Theaterstück „Deportation Cast“ von Björn Bicker aufmerksam machen, das für Sie von Interesse sein könnte. Die Inszenierung von Gerhard Roiß wird am 6. April 2013 um 20 Uhr bei uns Premiere feiern.

Das Stück „Deportation Cast“ thematisiert die Abschiebung von Flüchtlingen am Beispiel einer Roma-Familie, die nach mehreren Jahren in Deutschland in den Kosovo abgeschoben wird und zeigt die dramatischen Umstände und Folgen auf, die Abschiebung haben kann. Doch nicht nur das Schicksal der Flüchtlingsfamilie wird gezeigt, sondern auch das der Personen, die mir ihnen in Kontakt stehen. Bruno, der (deutsche) Freund des Roma-Mädchens Elvira, dessen Vater als Pilot auch Abschiebeflüge fliegt, der Arzt, der die Abschiebung medizinisch überwacht, die Sachbearbeiterin der Ausländerbehörde sowie ein Anwalt kommen im Stück unter anderem zu Wort.

Deportation Cast
von Björn Bicker
Premiere: 06. April 2013

Inszenierung Gerhard Roiß
Ausstattung Judith Kehrle
Produktionsleitung Sarah Youssef
Dramaturgie Kerstin Ortmeier
Musikalische Leitung und Kompositionen Susanne Kubelka
Mutterschiff der Harmonien Nicole Nagel
Klaviereinspielung, musikalische und technische Unterstützung Robert Schleisiek
Regieassistenz Kristin Trosits
Mit Mirka Flögl, David N. Koch, Susanne Kubelka, Christoph Wehr

Eine Koproduktion der GbR „Deportation Cast“ und Theater im Bauturm

Die Aufführungsrechte liegen bei schaeferphilippen™, Theater und Medien GbR, Köln

Noch vor ein paar Wochen ging Elvira auf eine Schule in Deutschland und war frisch verliebt. Jetzt wohnt sie auf einer Müllkippe im Kosovo und starrt auf ihr Handy, mit dem sie nicht mehr telefonieren kann. Elviras Familie wurde nach vielen Jahren plötzlich aus Deutschland ausgewiesen. Zurück im Kosovo, sind sie als Roma noch immer von Armut und Diskriminierung bedroht. Elviras Eltern streiten, ihr großer Bruder ist ständig unterwegs, der kleine weicht ihr nicht von der Seite: Egzon. Seit er mit vier Jahren in einer brennenden Siedlung zurückgelassen wurde, spricht er nicht mehr. Niemand weiß, was er gesehen oder erlebt hat. Elvira will es auch gar nicht wissen. Sie will überhaupt nichts mehr mit dem Krieg, mit der Verfolgung und erst recht nichts mit diesem Land zu tun haben, dessen Sprache sie nicht einmal spricht. Sie möchte nach Hause. Nach Deutschland. Zu ihrem Freund Bruno. „Ich hol dich da raus“, steht in seiner letzten SMS.

In Deutschland findet Bruno heraus, dass sein eigener Vater als Pilot einen Abschiebeflug gesteuert hat. Ist er schuld, dass Elvira nicht mehr in Deutschland ist? Oder die übereifrige Sachbearbeiterin im Ausländeramt?

Björn Bickers Text verwebt die Geschichten zweier Familien zu einem bewegenden und vielschichtigen Spiel um Verantwortung und Schuld. Auf wessen Seite ist das Recht? Und wer spielt seine Rolle am überzeugendsten?

Weitere Termine:
07. April
10. – 13. April (am 12.04. bereits um 19h)
24. – 27. April
15. – 18. Mai (am 16.05. bereits um 19h)
29. – 31. Mai
01. Juni
26. – 29. Juni

Wenn nicht anders angegeben, jeweils 20.00 Uhr

Am 16. Mai findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion mit Dagmar Dahmen (Leiterin der Ausländerbehörde), Michael Heggelein (Fachanwalt für Sozialrecht, ABHR) und Iris Biesewinkel (Sozialberaterin, Rom e.V.) statt.

Im Rahmen des Projekts hat das Ensemble von “Deportation Cast” eine Online-Petition gegen die Abschiebung von Roma und Sinti Füchtlingen gestartet.

Kartenreservierungen unter:
0221 52 42 42

Theater im Bauturm – Freies Schauspiel KÖLN
Aachener Str. 24 – 26
50674 Köln
theater-im-bauturm.de
facebook.com/TheaterBauturm
facebook.com/DeportationCast

Kartenpreise:
Premierenkarten: 22 Euro
Im hauseigenen VVK: regulär 15 Euro / ermäßigt 10 Euro
Abendkasse: regulär 18 Euro / ermäßigt 12 Euro

Ermäßigte Karten erhalten: SchülerInnen, Studenten, Azubis und Köln-Pass-Inhaber

Gruppen ab 15 Personen: regulär 13 Euro / ermäßigt 9 Euro
Theatertag: 9 Euro (Einheitspreis)

Die Theaterkasse ist täglich von 17.00 bis 20.00 Uhr geöffnet!