Aktiv gegen Abschiebung

Aktiv gegen AbschiebungDie Abschiebungspraktiken in Deutschland und anderen europäischen Ländern, aber auch in den USA, sind schon lange Mittelpunkt einer kontroversen Diskussion. Die Abschiebung ist im Übrigen, nach Deutscher Rechtsprechung, ein Zwangsmittel zur Beendigung eines unrechtmäßigen Aufenthalts eines Ausländers. Warum die Ausreise des Betroffenen angeordnet wird, worauf die Vollziehbarkeit des Beschlusses beruht, ist zuvorderst unerheblich. Liegt ein rechtskräftiges Statement vor, leitet die Ausländerbehörde nach dem Aufenthaltsgesetz oder dem Asylverfahrensgesetz, dem AsylVfG, unweigerlich die Abschiebung ein. In diesem Moment noch Rechtsmittel einzulegen, ist nahezu sinnlos. Reist der Betroffene nicht freiwillig aus, wird er dazu gezwungen. Weiterlesen →

Einbürgerungstest – Fragen und Antworten

Wer als Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt muss, hierfür auch einen Einbürgerungstest bestehen. Nachdem zunächst Baden-Württemberg zum 01.01.2006 den Einbürgerungstest einführte,…

Residenzpflicht für Asylbewerber

Asylbewerber, das sind Menschen, die aus politischen oder humanitären Gründen um Aufnahme in einem anderen Land bitten. Wie viele Menschen im…

Flüchtlingsaufnahmegesetz in der Kritik

Der Gesetzestext des Flüchtlingsaufnahmegesetzes regelt in Gesetzestexte gegossen, die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen. Viele Länder haben einen Flüchtlingsrat, der über…

Asylverfahrensgesetz 2011

Ein Asylverfahren wird in Deutschland nach strengen und gesetzlich vorgeschriebenen Regeln durchgeführt. Der Gesetzestext, an den sich die Prüfer halten müssen,…

Anhörung in Asylverfahren

Es ist wichtig, dem Bundesamt die Gründe für die Flucht aus dem Heimatland darzulegen und auf einen berechtigten Schutz in Deutschland…